Kontakt

Landesforstbetrieb Sachsen-Anhalt

Betriebsleitung

Lennéstraße 6

39112 Magdeburg

Telefon:

0391 / 61068- 0

Fax:

0391 / 61068- 151

Email: poststelle@lfb.mlu.sachsen-anhalt.de

 

Aktueller Hinweis zum Eichenprozessionsspinner
>> Mehr lesen

Die Kermesbeere – eine invasive Art in lichten Wäldern
>> Mehr lesen

Schwarzkiefer im südlichen Niederösterreich blickt in ungewisse Zukunft
>> Mehr lesen

Abiotische Probleme und Pilzschäden an Douglasien
>> Mehr lesen

Diplodia-Triebsterben der Koniferen
>> Mehr lesen

Forstbetrieb Ostharz

Übersichtskarte Forstbetrieb Ostharz

Übersichtskarte FB Ostharz

Die Kerngebiete des Forstbetriebes Ostharz mit den kompakten Landeswaldflächen liegen im Zentrum des Harzkreises zwischen den Städten Blankenburg und Falkenstein, im Huy bei Halberstadt und im Hakel nordöstlich Quedlinburg.

Die Streulagen des Forstbetriebes befinden sich bei Marienborn und dem Auewald entlang der Saale bei Bernburg.

 

Forstbetrieb Ostharz
Forstpark 1
06493 Harzgerode
Telefon: 039484 - 7220 039484 - 7220
Fax: 039484 - 72222
E-Mail-Adresse:

Forstbetriebsleiter: Hans Christian Schattenberg

Zahlen und Daten des  Forstbetriebes Ostharz

Waldfläche ca. 19.000 ha
Vorrat 216 Efm/ ha
Zuwachs 7,7 Efm/ha
Hiebssatz 5,5 Efm/ha
Jahreseinschlag 110.000 fm

Kontaktdaten Forstreviere

Nr. Revier/ E-Mail Revierleiter Telefon Handy-Nr.
1. Neudorf

Mario Fulz

039484-6215

01525/7921571

2. Wilhelmshof

Peter Peukert

039484/72554

01525/7921572

3. Harzgerode

Steffen Grießbach

039481/849956

01525/7921573

4. Güntersberge

Peter Rose

039488/71065

01525/7921564

5. Haferfeld

Ronald Nelius

039485/202

01525/7921574

6. Friedrichsbrunn

Jens Schneidewind

039487/747981

01525/7921566

7. Dambachhaus

Ronald Sittel

039456/947

01525/7921567

8. Hakel

Falko Friedel

039481/81395

01525/7921568

9. Huy

Alexander Schulze

039425/

01525/7921569

 

zum Senden einer E-Mail klicken Sie bitte auf den Reviernamen

Angebote des Forstbetriebes

Brennholz

 

Es besteht die Möglichkeit im Forstbetrieb Brennholz selber zu erwerben oder frei Waldstraße zu kaufen. Ansprechpartner sind die jeweils zuständigen Revierleiter. Als Voraussetzung zur Brennholzwerbung benötigen Sie einen Befähigungsnachweis im Umgang mit der Motorkettensäge und die dazugehörige Schutzausrüstung bestehend aus:

 

- Helm ( Kombination mit Gehör- und Sichtschutz )

- Schnittschutzhose

- Schnittschutzschuhe

- Schutzhandschuhe

 

Einen Befähigungsnachweis erhalten Sie unter anderem in den Lehrgängen des Forstlichen Bildungszentrums Sachsen-Anhalts (FBZ).

Aktuelle Termine entnehmen Sie bitte dem Kalender des FBZs unter folgendem Link:

Wild

Wild aus der Region kann auf Anfrage als ganze Stücke in Decke/ Schwarte bei den zuständigen Revierleitern erworben werden. Bei Schwarzwild erfolgt die Abgabe nur an kundige Personen nach EU-Recht VO (EG) 853 / 2004.

 

Bereits zerwirktes und portioniertes Wildfleisch der Region erhalten Sie bei unseren Großabnehmern unter folgenden Links: 

 

 

Wildbret

Der Forstbetrieb Ostharz bietet Ihnen die Möglichkeit, unzerlegtes Wild in Decke bzw. Schwarte (Fell) an den Kühlkammern des Forstbetriebes zu erwerben.

Nähere Auskünfte erteilt der Revierjäger des Forstbetriebs Ostharz.

 

Kontakt:  Herr Rolf Funke

 

Telefon: 01525/792 1563

 

 E-Mail-Adresse:  r.funke@lfb.mlu.sachsen-anhalt.de

Jagdmöglichkeiten

Jagdmöglichkeiten für interessierte Jäger können nur in begrenztem Rahmen angeboten werden. Nähere Auskünfte erteilt der Bereichsleiter Jagd.

Kontakt: Herr Christoph Lins
Telefon: 039484/722-20 039484/722-20
Fax: 039484/722-22
E-Mail-Adresse:

Der Forstbetrieb  bietet zeitweilig die Möglichkeit zur Pachtung von Eigenjagdbezirken an, über die sich unter unten stehendem Link informiert werden kann. 

Nähere Auskünfte zu den einzelnen Angeboten erteilt ebenfalls der Bereichsleiter Jagd.

Ferienwohnungen mieten

Still und abgeschieden, inmitten von Wäldern und Wiesen des Unterharzplateaus unweit der Stadt Harzgerode liegt das bereits 1682 urkundlich erwähnte Forsthaus „Wilhelmshof“, in dessen historischen Nebengebäuden sich unsere modern und komfortabel ausgestatteten Ferienwohnungen „Haus Linde“ und „Haus Kastanie“ befinden.

 

Ausführliche Informationen zu den Ferienwohnungen finden Sie

unter folgendem Link:

Aktuelles

12.10.2016

Bodenschutzkalkung im Forstbetrieb Ostharz

(Foto: FB Ostharz)

Harzgerode. Am 10.10. wurden mittels Hubschrauber im Bereich Silberhüttte rund 14 ha Landeswaldfläche gekalkt. Diese Kalkung ist nicht als Düngung sondern als Kompensationsmaßnahme zu verstehen, um die fortschreitende Versauerung des Bodens abzupuffern und das Ökosystem zu stabilisieren. Denn die Emissionen sind in den vergangenen Jahren gestiegen und führen zur einer negativen Beeinträchtigung des Bodens und des Grundwassers.  Dies belegen die lokalen Messdaten der Nordwestdeutschen Forstlichen Versuchsanstalt und die Ergebnisse der Bodenzustandserhebung.

Es wurden rund 3 Tonnen Naturkalk je Hektar ausgebracht. Das aus Niedersachsen (Scharzfeld) stammende Naturprodukt entfaltet seine Wirkung langsam, sodass sich die Bodenorganismen nachhaltig anpassen können. Unerwünschte Nebenwirkungen sind durch Auslassen von naturschutzrelevanten Waldflächen z.B. Bachtälchen nicht zu erwarten.

Es wird drauf hingewiesen, dass durch die Verwendung von Naturkalk keinerlei Gesundheitsgefahr besteht. Pilze und Beeren können gesammelt und nach gründlichem Waschen verzehrt werden.

Die Kosten der Kalkung betrugen rund 200 Euro pro Hektar und werden vom Landesforstbetrieb selbst getragen. Auch im kommenden Jahr plant der Forstbetrieb Ostharz weitere Waldschutzkalkungen.

Impressionen aus dem Forstbetrieb Ostharz

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Landesforstbetrieb Sachsen-Anhalt

Anrufen

E-Mail

Anfahrt